OCEAN Contemporary Art Films | CineMare

Kuratorin: Katja Vedder
2. CineMare Int’l Ocean Film Festival Kiel
30. 08 – 03. 09. 2017 | Kiel

Im Rahmen des 2. CineMare Int’l Ocean Film Festival Kiel zeigt art objective zur Eröffnung des Festivals eine kuratierte Reihe von Videokunstfilmen unter dem Titel OCEAN Contemporary Art Films.

OCEAN Contemporary ist ein fortlaufendes Recherche- und Ausstellungsprojekt, das neue Perspektiven zeitgenössischer Kunst zum Thema Ozean und Wasser einem breiten Publikum zeigt. Internationale KünstlerInnen als kritische Akteure eröffnen neue Horizonte auf unseren ‘Blauen Planeten’.

Die Filme werden im weiteren Verlauf des Festivals als digitale Ausstellung zwischen allen Vorstellungen in den Kinos zu sehen sein.

 

Susana Sanromán | ES / UK
THE THINGS WE LEAVE BEHIND | Spanien | England 2015 | 3 min.  Ohne Dialog

Fokus des Projektes ist es die Auswirkungen von Müll auf unsere Umwelt zu zeigen, der sich aufgrund der konstanten Überproduktion von Waren ansammelt. Die Abfallmengen steigen immer weiter und die Verwertung wird immer schwieriger. Die Künstlerin nutzt die Mumie als Metapher und stellt den Menschen als katalytische, treibende Kraft dar, die den Planeten und seine ursprüngliche Natur zerstört. Im Laufe des Videos verschwindet die menschliche Figur in ihrer Umgebung, bis eine komplette Metamorphose stattgefunden hat. Dies soll die Kraft der Natur zeigen, sich ihr Gleichgewicht zurückzuerobern, und eine Nachricht der Hoffnung senden.

Renata Poljak | HRV
PARTENZA | Kroatien 2016 | 3 min.  Ohne Dialog

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verließen viele kroatische Männer das Land auf dem Seeweg nach Südamerika, um dem Hunger zu entkommen und sich auf die Suche nach einem besseren Leben zu machen. Die Frauen blieben meist zurück und warteten auf ihre Rückkehr. Inspiriert von der Geschichte Ihrer Großeltern, greift die Künstlerin diese aktuelle Thematik auf und erzählt sie meisterhaft mit einer auf schwarz-weiß reduzierten Ästhetik und minimaler Bildstruktur.

Ulf Saupe | GER
GARDEN EDEN | Deutschland 2016 | 3 min. Ohne Dialog

Dem Künstler gelingt es mit seiner Installation und Videoarbeit die komplexen Zusammenhänge des Wasserkreislaufes in Bezug auf die Lebensmittelproduktion und Transportwirtschaft zu verbildlichen. Die Wasserleitungen, eingebettet in Transportkisten, sind als Labyrinth angelegt – ein Netz als Analogie für die globalisierten Warenströme. Es stellt sich die Frage, wie wir diese Herausforderung im Sinne einer regenerativen Kreislaufwirtschaft positiv gestalten können.

Weitere Projekte

Corinna Rosteck – Roosevelt

Bitteres Wasser

Internationale Künstler präsentieren in der Gruppenausstellung BITTERES WASSER ihre Visionen und spüren der Inspirationskraft des Elements Wasser nach. Sein ästhetischer Reiz und seine existentielle Bedeutung treffen jeden. Sie gestalten ergänzend den öffentlichen Diskurs über Wasser aus der künstlerischen Perspektive in einem der wasserreichsten Bezirke Berlins, Treptow- Köpenick.

Thorsten Fuchs – Pattern

OCEAN Art Kolumne

Ziel der OCEAN Art Kolumne ist es neue Perspektiven aktueller Kunst einem breiten Publikum zu vermitteln und so einen Beitrag zum gegenwärtigen gesellschaftlichen Diskurs zu leisten.

Vortragsabend OCEAN Contemporary ©

Vortragsabend ‚Whales in Mind‘

Im Rahmen der Ausstellung „Zerreißprobe. OCEAN CONTEMPORARY #1″ in der GEDOK-Galerie Berlin sprachen wir mit der Kunstwissenschaftlerin Prof. Dr. Ingeborg Reichle von der Humboldt-Universität zu Berlin und mit dem Filmemacher Daniel Opitz von der OCEAN MIND FOUNDATION, Kiel, über das Thema Ozean und verschiedene ästhetischer Strategien darüber zu kommunizieren.

Lisa Hoffmann – Meersucht

Deutsche Meeresstiftung – Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Die Kuratorin Katja Vedder ist Expertin für zeitgenössiche Kunst, die sich mit dem Thema Ozean und Wasser auseinandersetzt. Für den Tag der Offen Tür hat sie zwei Künstler zusammengebracht, die ihre Werke vor Ort ausstellen.

ocean_contemporary_catalogue_04

OCEAN Contemporary © Katalog

Der Katalog zur Ausstellung „Zerreissprobe“ zeigt Werke von fünfzehn zeitgenössischen Künstlerinnen. Die Ausstellung wurde von art objective und der GEDOK Galerie Berlin als erste einer Reihe von Ausstellungen unter dem Obertitel OCEAN Contemporary © konzipiert und organisiert.

Zerreissprobe OCEAN Contemporary1

Zerreißprobe

Für die Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V. Berlin konzipierten wir die Gruppenausstellung „Zerreißprobe. OCEAN Contemporary #1“. Beteiligt wurden fünfzehn zeitgenössische Künstlerinnen, die mit unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln ihre Stellungnahmen zum Thema „Der Ozean heute“ visualisierten.

Heiko Hellwig – Surfrider Series

DIGITAL ART EXHIBITION | Interfilm Festival Berlin

Art Objective lädt zu neuen Horizonten ein. Internationale KünstlerInnen präsentieren ihre Perspektiven auf unseren blauen Planeten als digitale Projektion.

Sailing Journal Cover

Plastic Pollution

Im Sailing Journal haben wir im Rahmen unseres Projektes OCEAN Contemporary einen Artikel veröffentlicht, der Positionen der zeitgenössischen Kunst zum Thema Plastikverschmutzung der Ozeane beleuchtet.