Creative Environment Guide Berlin

art objective ist mit dem Projekt OCEAN Contemporary in dem neuen Handbuch für Kunst- und Nachhaltigkeitsinitiativen in Berlin vertreten und als eine der Top 10 Kunst- und Nachhaltigkeitsinitiativen in Berlin gelistet worden.

Das Handbuch wurde von der Asia-Europe Foundation (ASEF) publiziert in Kooperation mit dem Ecologic Institue und dem Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) Berlin. Kuratorin und Autorin Yasmin Ostendorf hat die Interviews geführt. Das Buch kann hier als PDF heruntergeladen werden. 

Dr. Camilla BAUSCH | Direktorin Ecologic Institut: „Denn bei der Herausforderung, die Transformation hin zu einer nachhaltigen und gerechten Gesellschaft zu gestalten, brauchen wir innere Reflektion, kreative Ansätze, mutige Visionen von Zukünften und Zusammenwirken jenseits der gängigen Grenzen in den Köpfen und Strukturen.“

Die Ziele des Handbuchs sind es, 1. Menschen zu inspirieren, indem innovative Projekte gezeigt und Einblicke in die Auswirkungen der Arbeiten, die persönlichen Motivationen, Ideen und Empfehlungen der Menschen, die sie leiten, gewährt werden, 2. eine Übersicht von potentiellen Kooperationspartner_innen in Berlin zu schaffen, die sich mit umweltpolitischer Nachhaltigkeit beschäftigen, 3. das internationale Netzwerk von kulturellen Organisationen, die an Umweltthemen arbeiten, zu stärken und damit grenzüberschreitend und interdisziplinär den Wissensaustausch und die Vernetzung zum Thema umweltpolitischer Nachhaltigkeit zu fördern.

OCEAN Contemporary ist ein gemeinschaftliches, gemeinnützige Forschungs- und Ausstellungsprojekt, dass mit Hilfe von zeitgenössischer Kunst dazu anregen möchte, über unsere Ozeane nachzudenken und Verantwortung zu übernehmen. In diesem fortlaufenden Projekt präsentieren internationale Künstler_innen Werke zu dem Thema Ozeanen und deren Probleme, für welche vielfach die Menschheit verantwortlich ist. Das Projekt beleuchtet die Zielsetzungen verschiedener nationaler und internationaler Strategien innerhalb der UN-Dekade für Biodiversität (2011-2020) und der vormaligen UN-Dekade für Bildung für nachhaltige Entwicklung (2005-2014), um die rapide abnehmende Artenvielfalt auf unserem Planeten zu verhindern und sie stattdessen für die Zukunft zu erhalten.

Katja Vedder: “Es ist gut, sich als unabhängige Kuratorin auf ein Thema zu konzentrieren. Meine Leidenschaft ist der Ozean, daher liegt dort mein Fokus. Ich bin immer wieder erstaunt über all die verschiedenen Perspektiven, auf die ich stoße; Menschen erlangen so viel Inspiration vom Ozean.”

 

Weitere Projekte

Corinna Rosteck – Roosevelt

Bitteres Wasser

Internationale Künstler präsentieren in der Gruppenausstellung BITTERES WASSER ihre Visionen und spüren der Inspirationskraft des Elements Wasser nach. Sein ästhetischer Reiz und seine existentielle Bedeutung treffen jeden. Sie gestalten ergänzend den öffentlichen Diskurs über Wasser aus der künstlerischen Perspektive in einem der wasserreichsten Bezirke Berlins, Treptow- Köpenick.

Heiko Hellwig – Surfrider Series

DIGITAL ART EXHIBITION | Interfilm Festival Berlin

Art Objective lädt zu neuen Horizonten ein. Internationale KünstlerInnen präsentieren ihre Perspektiven auf unseren blauen Planeten als digitale Projektion.

ocean_contemporary_catalogue_04

OCEAN Contemporary © Katalog

Der Katalog zur Ausstellung „Zerreissprobe“ zeigt Werke von fünfzehn zeitgenössischen Künstlerinnen. Die Ausstellung wurde von art objective und der GEDOK Galerie Berlin als erste einer Reihe von Ausstellungen unter dem Obertitel OCEAN Contemporary © konzipiert und organisiert.

Vortragsabend OCEAN Contemporary ©

Vortragsabend ‚Whales in Mind‘

Im Rahmen der Ausstellung „Zerreißprobe. OCEAN CONTEMPORARY #1″ in der GEDOK-Galerie Berlin sprachen wir mit der Kunstwissenschaftlerin Prof. Dr. Ingeborg Reichle von der Humboldt-Universität zu Berlin und mit dem Filmemacher Daniel Opitz von der OCEAN MIND FOUNDATION, Kiel, über das Thema Ozean und verschiedene ästhetischer Strategien darüber zu kommunizieren.

CineMare-Bootskino-art-objective-2

CineMare Bootskino

Im Rahmen der Digitalen Kieler Woche hat art objective für das außergewöhnliche Bootskino-Event vom CineMare Int’l Ocean Film Festival die Filmtechnik betreut und bei den Vorbereitungen in der Kommunikation unterstützt.

Thorsten Fuchs – Pattern

OCEAN Art Kolumne

Ziel der OCEAN Art Kolumne ist es neue Perspektiven aktueller Kunst einem breiten Publikum zu vermitteln und so einen Beitrag zum gegenwärtigen gesellschaftlichen Diskurs zu leisten.

art-objective-cinemare-01

OCEAN Contemporary Art Films | CineMare

Im Rahmen des 2. CineMare Int’l Ocean Film Festival Kiel zeigt art objective zur Eröffnung des Festivals eine kuratierte Reihe von Videokunstfilmen unter dem Titel OCEAN Contemporary Art Films.

Zerreissprobe OCEAN Contemporary1

Zerreißprobe

Für die Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V. Berlin konzipierten wir die Gruppenausstellung „Zerreißprobe. OCEAN Contemporary #1“. Beteiligt wurden fünfzehn zeitgenössische Künstlerinnen, die mit unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln ihre Stellungnahmen zum Thema „Der Ozean heute“ visualisierten.

Lisa Hoffmann – Meersucht

Deutsche Meeresstiftung – Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Die Kuratorin Katja Vedder ist Expertin für zeitgenössiche Kunst, die sich mit dem Thema Ozean und Wasser auseinandersetzt. Für den Tag der Offen Tür hat sie zwei Künstler zusammengebracht, die ihre Werke vor Ort ausstellen.

Think-Tank-30-Club-of-Rome-square-01

OCEAN Contemporary – Kritische globale Narrative in der Kunst

Wie können KünstlerInnen als kritische Akteure in der Geschallschaft Transformation vorantreiben und wie wichtig ist es den aktuellen Diskurs auch visuell zu gestalten? Im Rahmen der Frühjahrstagung des Think Tank 30 des Club of Rome Deutschland hat Katja Vedder über gesellschaftliche Transformation und die Gestaltung von globalen Narrativen mittels der zeitgenössischen Kunst referiert.

Sailing Journal Cover

Plastic Pollution

Im Sailing Journal haben wir im Rahmen unseres Projektes OCEAN Contemporary einen Artikel veröffentlicht, der Positionen der zeitgenössischen Kunst zum Thema Plastikverschmutzung der Ozeane beleuchtet.