Apokalypse des Realen

Gruppenausstellung
Kuratorin: Dr. Ana Karaminova

23.08.-10.09.2017 | Atelierfrankfurt | Frankfurt am Main

Ausstellungskonzeption und -Organisation mit folgendem thematischen Schwerpunkt:
Im Zeitalter großer gesellschaftlicher Umwälzungen, mit zahlreichen Gewalttaten, Kriegen und kritischen politischen Entscheidungen, ist die Kunst, so die Überzeugung der Ausstellungsteilnehmer von „Apokalypse des Realen“, ein Mittel zur Sensibilisierung der Gesellschaft auf Probleme, vor denen wir die Augen nicht schließen dürfen. Drei zeitgenössische Künstler, Gabriel Stoian, Federico Rosa und Johannes Kriesche,  hinterfragen visuell das Reale und setzen es mit einer Apokalypse gleich.

 

Weitere Projekte

IMG_4369

Feel before you die

Ausstellungskonzeption und -Organisation im Auftrag vom Eulengassenverein e.V Frankfurt.
Aus der Überzeugung heraus, dass Kunst der beste „Speicher“ von Gefühlen ist, lädt die Kuratorin Dr. Ana Karaminova zeitgnössische Künstler*innen zu einem ästhetischen Statement ein.

_DSF2910

Moderne Malerei aus der Mongolei

In enger Zusammenarbeit mit Renate Roginas – Villa Kult-Berlin organisierte art objective im Auftrag der Mongolischen Botschaft eine Ausstellung mit umfangreichen Kulturprogramm anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und der Mongolei.

Fluchten_ Escapes

Fluchten

Anlässlich des 6. Europäischen Monats der Fotografie Berlin 2014 konzipierte art objective die Gruppenausstellung „Fluchten“ für die Räumlichkeiten der GEDOK-GALERIE Berlin. Ausgehend von dem allgegenwärtigen Phänomen der Flucht boten die beteiligten Künstlerinnen unterschiedlichste fotografische und Video-Werke zum Thema an und fokussierten dabei sowohl die politische als auch die psychologische Dimension des Begriffs.

Unrast-art-objective-03

Unrast

Im Auftrag des Vereins Kunstbrücke Lankwitz e.V. Berlin konzipiert art objective die Ausstellung „Unrast“. Das Konzept wurde von der Kommission des KUNSTQUARTIER BETHANIEN Berlin als erfolgreich begutachtet.

Urban-Nomads-Meta

Metamorphose

Katja Vedder hat als Kuratorin, den als Wanderausstellung konzipierten Teil des Projektes in Berlin umgesetzt. Die Digitalgrafiken wurden neu produziert und zu verschiedenen Veranstaltungen im Haus der Demokratie und Menschenrechte Berlin sowie der Mongolischen Botschaft ausgestellt.

Vernissage Contemporary Mongolian Art | Otgo (Artist), Katja Vedder (art objective), Oyuna Oyunchimeg Badarch (Botschaft Mongolei) | Clea Elle (Galerie BLAUE STUNDE)

Zeitgenössische mongolische Kunst

In Kooperation mit der BLAUE STUNDE Galerie Berlin zeigte Katja Vedder – art objective Kunstwerke von zeitgenössischen Mongolischen Künstler, sowie Werke aus der Privatsammlung von Frau Oyuna Oyunchimeg Badarch (Mongolische Botschaft Berlin).